Farblexikon


Hue

Basisfarbe H des CIELAB-Modells. Winkel im CIELAB Farbkreis. Rot=0, Gelb=90, Grün=180, Blau=270, Grau=0.

Komplementärfarben

...liegen sich im Farbkreis gegenüber. In ihrer Mitte ist es unbunt (grau). Zwei Komplementärfarben (Gegenfarben) haben daher einen Hue-Unterschied von 180 Grad. Man kann auch Komplementär-Vielecke aufspannen: Wenn man z.B. die Hues um jeweils 30 Grad versetzt, ergibt sich ein harmonisches 12-Eck.

Lab-Koordinatenraum

Dieser ist ca. 3mal größer als der Bereich der sichtbaren Farben. Mit anderen Worten: Die meisten Lab- (bzw. HLC-)Koordinaten gibt es nicht als Farben.

Lightness

Hellligkeit L des CIELAB-Modells. Höhe in der 3D Darstellung. Der Wert kann prozentual aufgefasst werden.

Offsetdruck

Das wichigste Druckverfahren arbeitet mit lasierenden (wie Tinte durchsichtigen) Druckfarben auf Papier und erreicht trotz des langen Wegs über Druckplattenzylinder, Gummituch, Papier eine erstaunliche Präzision. 80er Raster, also 64 Druckpunkte pro Quadratmillimeter, die jeweils zwischen 0..100% variieren können, ist die heute übliche Praxis! Man unterscheidet K, N und Z (Kunstdruck/gestrichenes Papier, Naturpapier/ungestrichenes Papier, Zeitungsdruck/Recyclingpapiere)

Pastellfarbe

Eine sehr helle Farbe (L>80). Hier ist keine starke Buntheit (Sättigung) möglich. Wir sind bei Pastellfarben empfindlich für Farbschwankungen. Bereits geringe Farbwertabweichungen oder technische Abweichungen bei der Herstellung führen zu größeren Farbunterschieden.

Polarkoordinaten

Ähnlich wie beim Radar, werden anstelle der xy-Achsenabschnitte Winkel und Abstand zum Koordinatenursprung (a=0, b=0) angegeben. Im Fall von Farben sind diese Angaben viel leichter verständlich. (Winkel H: Farbton, Sättigung C: Abstand)

Prozessstandard Offsetdruck (PSO)

Standardisierter Offsetdruck, mit dem man die farbtreue Wiedergabe nach ISO 12647-2 erreicht. Bei der Forschungsgesellschaft Druck (FOGRA) kann sich eine Druckerei für den PSO zertifizieren lassen. Die CIELAB-Fächer wurden streng nach PSO Standard hergestellt.

RGB

Rot, Grün, Blau. Farbmodell, in dem der Computer und fast jede Software originär arbeitet. Additives Modell des Bildschirms: Je höher die Werte, umso heller die Farbe. RGB ist ein technisches Modell ohne Wahrnehmungsbezug. Daher führt eine RGB-Wertevariation selten zu einer wirklich überzeugenden Farbvariation, dies gilt natürlich auch für die RGB-Polarkoordinaten HSB (Hue, Saturation, Brightness).

Unbunt

Grau. Farbe ohne Bntheit/Sättigung (C=0). Im CIELAB Modell auf der senkrechten Helligkeitsachse gelegene Farbtöne.